Willkommen beim Akkordeonverein Wernau e.V.

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Header Logo

Johanneskirche 2013

Zurück zur Übersicht

„musik tut gut(es)“, unter diesem Motto stand das Benefizkonzert des Akkordeonvereins anlässlich seines 75jährigen Bestehens. Und sie tat wirklich gut(es). Den vielen Zuhörern in der Johanneskirche, die ein abwechslungsreiches Programm mit Akkordeon, Klavier und Gesang genießen konnten. Den Musikern, die mit viel Engagement das umfangreiche Repertoire in der Gemeinschaft einstudiert und im Konzert perfekt dargeboten haben. Und nicht zuletzt der ARBEG Wernau, die den Spendenerlös des Konzerts für die Betreuung ihrer gesundheitlich benachteiligten und hilfsbedürftigen Mitarbeiter erhält. Ein ganz großer Dank geht an alle Konzertbesucher für den herzlichen Applaus, das viele Lob und die großzügigen Spenden. Danke an die evangelische Kirchengemeinde, die dem Akkordeonverein ihre Kirche mit der wunderbaren Akustik für die Benefizveranstaltung zur Verfügung gestellt hat.

Und natürlich Dankeschön an alle Musiker für einen unvergesslichen Konzertabend. Das Akkordeonorchester eröffnete die musikalische Soirée sehr gefühlvoll mit dem „Ave maria“ und einem Medley der bekanntesten Kompositionen von Giuseppe Verdi. Anschließend verzauberte Ulrike Rehm bei „Gabriellas Song“ und „The Rose“ von Bette Midler die Zuhörer mit ihrer Stimme und ihrem Gesang. Eingerahmt von „who wants to live forever“ von Queen und „Palladio“, bestens interpretiert und gespielt vom Orchester stellte Josef Sauer sein Können am Klavier unter Beweis. Der „Walzer A-Moll“ von Frederic Chopin bereicherte das Konzertprogramm genauso wie der von ihm zusammen mit Peter Knemeyer am Akkordeon sehr gefühlvoll vorgetragene Tango „Adios Nonino“ von Astor Piazzolla. Nach weiteren Stücken von Ulrike Rehm und dem Orchester beendete die gemeinsame Zugabe „Hallelujah“ von Leonard Cohen diesen wunderschönen Konzertabend.

Die Spendenbereitschaft bei unserem Benefizkonzert war überwältigend. Jutta Schmid konnte einen Scheck über die stolze Summe von 811 Euro an Marianne Hertle von der ARBEG gGmbH Wernau übergeben. Die ARBEG (Arbeits- und Begegnungsstätte) hilft Menschen, die aus vielfältigen Gründen benachteiligt sind. In der geschützten Werkstatt der ARBEG arbeiten langzeitpsychisch kranke Menschen. Menschen mit seelischen und körperlichen Handycaps, die keine Chance haben im normalen Arbeitsleben unterzukommen, weil sie durch ihre Krankheit den Belastungen nicht gewachsen sind. Mit dem Benefizkonzert anlässlich unseres 75jährigen Jubiläums haben wir allen Konzertgästen bereits eine große Freude gemacht. Mit den großzügigen Spenden unserer Musikliebhaber an diesem Abend möchten wir nun auch den Wernauer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ARBEG eine Freude bereiten. Einige der in der Werkstatt Wernau beschäftigten Menschen haben keine Angehörigen. Für sie soll mit dem Spendenbetrag an Weihnachten ein Aufenthalt im Kloster Kirchberg ermöglicht werden, so dass sie Heiligabend und die Feiertage nicht alleine zu Hause sondern gemeinsam in der Gruppe erleben und feiern können.

"musik tut gutes", den Menschen der ARBEG Wernau und "musik tut gut", den Gästen und Musikern unseres Benefizkonzerts.



Bildergalerie

  • Josef_und_Peter_III
  • Orchester1
  • Orchester_4-2013-2
  • Orchester_Solistin
  • Orchester_von_oben
  • Scheckuebergabe
  • _Kirchenkonzert_A3-Plakat

die nächsten Termine

19.10.2018 Orchesterprobe (19:45)
22.10.2018 Ensembleprobe (19 Uhr)
26.10.2018 Orchesterprobe (19:45)

Alle Termine anzeigen

Probezeiten

Freitag, 20.00 Uhr, Vereinsheim
im „Alten Rathaus“ von Wernau
Seiteneingang Kirchheimer Str. 69

Neue Spieler sind jederzeit herzlich
willkommen. Einfach mal unverbindlich
zu einer Musikprobe vorbeikommen.
Wir freuen uns auf Euch!